Mit der Version 7.1 (2016) der Sage Office Line hat sich Sage entschieden, die Software in „Sage 100“ umzubenennen. Damit folgt man dem internationalen Standard, nach dem auch bereits die Cloudlösung „Sage 50“ benannt wurde, welche zukünftig die Einstiegslösungen ablösen wird.

Die Technik (Access, SQL Server) ist dabei gegenüber der Version 7.0 nicht wesentlich unterschiedlich. Allerdings hat man die Belegerfassung funktional deutlich verbessert. Diese wurde technologisch mit dem App Designer entwickelt und somit sind nun Bedieneroberfläche („UI“, User Interface), Geschäftslogik (Belegobjekt) und Datenbank sauber in drei Schichten getrennt. Dies stellt einen deutlichen technologischen Fortschritt dar, da nun Codeänderungen, etwas durch Partnerlösungen, unabhängig von Änderungen an der Oberfläche, die sich der Benutzer selbst gestalten kann, vorgenommen werden können.

Die Version wird Anfang März bei der Entwicklerkonferenz „Developer Preview“ vorgestellt und soll ab 1. April 2016 verfügbar sein. Sobald weitere Informationen vorliegen, werde ich selbstverständlich darüber berichten.

Aktuelle Informationen zur Sage Office Line finden Sie wie immer in diesem Blog.

Keine Neuigkeit mehr verpassen!

Hallo und danke, dass Sie hier sind. Tragen Sie sich in meine E-Mail Liste ein und Sie bekommen bei neuen Beiträgen automatisch eine Nachricht per E-Mail - kostenlos, unverbindlich, und mit einem Klick können Sie sich wieder austragen, wenn es Ihnen nicht mehr gefällt.

Danke für Ihr Vertrauen,
Ihr Ralf Armbrüster

Sie haben sich erfolgreich eingetragen!

Wir nutzen Cookies, um unsere Webseite zu verbessern und Werbung gezielt zu steuern. Mehr darüber und wie Sie Tracking deaktivieren können, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK